In Sandgrube verschüttet: 12-Jähriger tot

+

Dachau - Drama in der Sandgrube: In der Nähe von Dachau sind drei Jugendliche in einer Sandgrube verschüttet und schwer verletzt worden. Ein 12-Jähriger kam ums Leben.

Wie die Polizei mitteilte, erlag er seinen Verletzungen noch am Montagabend in einem Münchner Krankenhaus. Zwei jeweils 13 Jahre alte Jungen erlitten erhebliche Verletzungen. Die drei Freunde wurden mit Rettungshubschraubern in Münchner Kliniken geflogen.

Die Kinder im Alter von 12 und 13 Jahren hatten sich den Angaben nach gegen 19.30 Uhr in einer drei bis fünf Meter tiefen Grube inmitten eines abgeernteten Feldes befunden, als aus ungeklärter Ursache mehrere Kubikmeter Sand auf sie fielen. Einem 13-Jährigen gelang es, sich zu befreien und einen Onkel in einem benachbarten landwirtschaftlichen Anwesen zu verständigen, der dann die Rettungskräfte alarmierte. 

Die Grube war auf einem Feld für Bauarbeiten ausgehoben worden.

dpa

Bilder von der Unglücksstelle

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser