Schwerer Unfall auf A8 bei Hofoldinger Forst

Tisch wird zu "Geschoss" und verletzt Frau (53) schwer

+
  • schließen

Sauerlach - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Samstagmorgen kurz vor 8 Uhr auf der A8 an der Anschlussstelle Hofoldinger Forst. Eine wichtige Rolle spielte dabei auch ungesicherte Ladung:

Eine 53-jährige Frau aus München-Giesing fuhr mit ihrem Opel Vectra an der Anschlussstelle Hofoldinger Forst in Fahrtrichtung München von der Autobahn ab. Vermutlich aufgrund der tiefstehenden Sonne kam sie mit ihrem Wagen nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen. Anschließend geriet der Opel auf die Gegenfahrbahn, wo er mit dem entgegenkommenden und bei der Einfahrt auf die Autobahn befindlichen Mercedes Vito eines 52-jährigen Mannes aus Dietramszell zusammenstieß. 

Die Unfallverursacherin erlitt bei der Kollision schwere Verletzungen und musste vom Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden. Nicht nur der Zusammenstoß mit dem anderen Wagen war für die Schwere ihrer Verletzungen verantwortlich. Ein von ihr kurz zuvor erstandener Tisch eines schwedischen Möbelhauses, der sich ungesichert im Kofferraum befand, erwies sich im Fahrzeug als wahres Geschoss, welches die Fahrerin zusätzlich am Rücken verletzte.

Schwerer Unfall auf A8 bei Hofolding

Ihre Beifahrerin sowie der Fahrer des Daimler Vito und dessen Beifahrerin wurden lediglich leicht verletzt vom Rettungsdienst in Münchner Kliniken gefahren. Neben der Feuerwehr Hofolding waren zudem die Autobahnmeisterei und die Autobahnpolizeistation Holzkirchen am Unfallort im Einsatz. Aufgrund der Rettungs- und anschließenden Bergungsarbeiten musste die Anschlussstelle Hofoldinger Forst in Richtung München für etwa zwei Stunden komplett gesperrt werden.

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen/mw

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser