"Schauerhaftes" Wochenende

Landkreis - Es könnte so schön sein Mitte August. Aber Petrus meint es an diesem Wochenende nicht gut mit uns: Nebel und Regen bereitet er uns am Wochenende.

Erneut prognostizieren die verschiedenen Wettervorhersagemodelle teilweise große Regenmengen für Teile Deutschlands. Dabei soll das Ganze in zwei Schüben ablaufen, die zum Glück unterschiedliche Regionen in Deutschland treffen sollen. Das erste Regenereignis soll in der Nacht zum Samstag zunächst Bayern betreffen.

Was tun bei schlechtem Wetter?

Von den Alpen her soll ein kleinräumiges Tief über die Osthälfte Deutschlands bis zum Samstag zur südlichen Ostsee ziehen. Entlang der Zugbahn muss in der Nacht zum Freitag mit teilweise ergiebigen Regenfällen gerechnet werden. Nach Osten hin können auch zusätzlich schwere Gewitter auftreten. Innerhalb von 12 Stunden können dabei verbreitet Regenmengen von 20 bis 40 Liter pro Quadratmeter (l/m²), gebietsweise auch mehr als 40 l/m² auftreten. Am Samstag besteht die Unwettergefahr noch im Nordosten, zwischen Sachsen-Anhalt und der Ostseeküste.

Wetterkarte

Ein zweiter Schub setzt dann im Laufe des Samstagnachmittags etwas weiter westlich zwischen Schweizer Grenze und Allgäu ein. Ein neues Tief soll in der Nacht zum Sonntag über Baden- Württemberg nordwestwärts ziehen und sich im Laufe des Sonntags über den Westen Deutschlands weiter Richtung Benelux bewegen. Die Modelle prognostizieren mit diesem Tief teilweise extreme Regenfälle. 

 Am Sonntag soll sich der Regenschwerpunkt dann zum westlichen Mittelgebirgsraum und nach Nordrhein-Westfalen verlagern.

Warnkarte

Hochwasser?

Derzeit liegen für die Region keine Hochwasserwarnungen vor. Achtung: Für lokale Überschwemmungen können keine Warnungen und Vorhersagen erstellt werden.

Der Hochwassernachrichtendienst meldet für Bayern: Aufgrund der Vorfeuchte kann es zu steigenden Wasserständen der Meldestufen 1 bis 2 führen kommen (Meldestufe 1: Stellenweise kleinere Ausuferungen, Meldestufe 2: Land- und forstwirtschaftliche Flächen überflutet oder leichte Verkehrsbehinderungen auf Hauptverkehrs- und Gemeindestraßen.)

Hier finden Sie aktuelle Informationen

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser