Scheibe nicht freigekratzt - Drei Schwerverletzte

+
Einzig dieses kleine Guckloch auf der Windschutzscheibe hat eine Autofahrerin freigekrätzt - mit fatalen Folgen.

Hammelburg - Weil sie ihre Windschutzscheibe nicht richtig freigekratz hatte, hat eine Autofahrerin ein anderes Fahrzeug gerammt. Sie und zwei andere Personen wurden dabei schwer verletzt.

Wegen einer nicht freigekratzten Scheibe hat eine Autofahrerin einen Unfall verursacht und sich und zwei weitere Menschen schwer verletzt. Die 21-Jährige habe am Montag nicht zu spät zur Arbeit kommen wollen und daher nur ein kleines Guckloch in die Frontscheibe ihres Autos gekratzt, teilte die Polizei mit. Prompt übersah sie beim Abbiegen einen Wagen auf der Bundesstraße 287 bei Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) und stieß mit ihm zusammen. Die 21-Jährige sowie die 38-jährige Fahrerin und eine 48 Jahre alte Beifahrerin in dem anderen Wagen wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Gegen die Unfallverursacherin wird unter anderem wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser