160 Fahrgäste an Bord

Schiffe kollidieren auf Rhein-Main-Donau-Kanal

Kelheim - Schreck für 160 Fahrgäste: Ein voll besetztes Schiff ist am Ostersonntag auf dem Rhein-Main-Donau-Kanal an der Anlegestelle in Kelheim mit einem anderen Schiff kollidiert.

Kurz vor 12 Uhr fuhr das Fahrgastschiff am Ostersonntag den Rhein-Main-Donau-Kanal kanalabwärts, als der 53-jährige Kapitän wegen eines entgegenkommenden Güterschiffes auf Höhe der Anlegestelle Kelheim stoppte. Durch die Rückwärtsbewegung der Schiffsschrauben driftete das Heck des Schiffes allerdings nach rechts und stieß mit der Steuerbordseite gegen ein dort festgemachtes Schiff. 

Beide Schiffe wurden bei der Kollision beschädigt, die 160 Fahrgäste blieben nach Angaben der Polizei Oberbayern Nord aber unverletzt. Auch den 120 Fahrgästen, die bereits an Bord des angelegten Schiffes waren, passierte nichts. 

Gegen den 53-jährigen Kapitän wird nun wegen Verstoßes nach dem Binnenschiffahrtsrecht ermittelt.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser