Mit 2,4 Promille auf die Autobahn gefahren

Holzkirchen - Als die Beamten einen 64-jähriger Serben kontrollierten, der mit deutlichen Schlangenlinien auf der A8 fuhr, fiel ihnen gleich die Likör-Flasche auf dem Beifahrersitz auf.

Um 12.20 Uhr war am Donnerstag ein 64-jähriger in München wohnhafter Serbe mit seinem Klein-Lkw auf der A8 in Richtung München unterwegs, als er bei km 13 (Gemeinde Brunnthal, kurz vor dem Autobahnkreuz München-Süd) durch deutliche Schlangenlinien auffiel.

Bei einer Kontrolle durch Beamte der Autobahnpolizei Holzkirchen deutete eine auf dem Beifahrersitz liegende, zu drei Vierteln geleerte Likör-Flasche recht deutlich an, woher der Wind wehen würde. Ein Atemalkoholtest ergab eine Alkoholkonzentration von über 2,4 Promille! Nach Sicherstellung des Führerscheins und Durchführung einer richterlich angeordneten Blutentnahme wurde der Fahrer von seinem Chef auf der Dienststelle abgeholt!

Pressemeldung Autobahnpolizei Holzkirchen 

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser