79-Jähriger nicht per Handy erreichbar - Suche!

Schleching - Weil die Ehefrau einen 79-Jährigen nicht per Handy erreichen konnte, lief am Nachmittag an der Hochplatte eine große Vermisstensuche an. Wie die Sache ausging:

Durch seine Ehefrau wurde am 4. November gegen 14.30 Uhr ein 79-jähriger Bergwanderer aus dem nördlichen Landkreis bei der Polizei als vermisst gemeldet. Der Mann war von Schleching aus gegen 7 Uhr zum Gipfel der Hochplatte aufgebrochen und hatte sich nicht wie verabredet vom Gipfel gemeldet. Eine Kontaktaufnahme von Seiten der Ehefrau war ebenfalls nicht möglich.

Infolge der gesundheitlichen Vorgeschichte des Mannes hätte sich dieser auch in einer Notlage befinden können. Durch die Polizei wurde dann das Fahrzeug des Mannes auf einem Wanderparkplatz in Schleching aufgefunden. Die eingeleitete Suchaktion durch die Bergwacht und Polizei führte gegen 16.15 Uhr zur Auffindung des unverletzten Bergwanderers.

Dieser konnte sich nur nicht bei seiner besorgten Ehefrau melden, da der Akku seines Handys leer war. Am Einsatz waren die Bergwachtbereitschaften Schleching, Marquartstein und Grassau mit 15 Mann sowie Angehörige der Bergwachthundestaffel beteiligt.

Pressemeldung Polizei Grassau

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser