Schleierfahnder nehmen zwölf Männer fest

+

Oberaudorf - Bei der Kontrolle eines polnischen Reisebusses haben Schleierfahnder zwölf Männer festgenommen. Nun wird geprüft, ob es eine organisierte Schleusung war.

Schleierfahnder haben bei der Kontrolle eines polnischen Reisebusses auf der Inntalautobahn zwölf Insassen festgenommen. Die Beamten hatten den Bus nahe Oberaudorf (Landkreis Rosenheim) angehalten, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Bei der Überprüfung der Fahrgäste am Montag trafen sie auf einen 45 Jahre alten armenischen Staatsangehörigen, der vor zwei Jahren aus Deutschland abgeschoben worden war. Ein 28 Jahre alter Nigerianer war illegal eingereist. Sieben Somalier im Alter zwischen 13 und 18 Jahren und drei Eritreer - 18, 21 und 25 Jahre alt - legten italienische Fremdenpässe und Aufenthaltsgenehmigungen vor, die laut Polizei gefälscht waren.

Die Männer aus Armenien und Nigeria mussten Deutschland verlassen. Die anderen Festgenommenen werden dem Haftrichter vorgeführt oder kamen in eine Aufnahmestelle für Flüchtlinge. Die Jugendlichen sind in der Obhut von Behörden. Die Polizei prüft, ob es sich um eine organisierte Schleusung handelt.

lby

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser