Beamte fanden Drogen in der Wohnung am Schliersee

Mann (30) bedroht Polizisten mit einer Axt - jetzt wurde er festgenommen

Schliersee - Weil ein 30-jähriger am 27. März bei einer Kontrolle die Beamten der Polzei mit einer Axt bedrohte und Amphetamin im Gepäck hatte, entschloss sich nun die Staatsanwaltschaft den Mann festzunehmen.

Die Pressemeldung im Wortlaut:

Bereits am 27. März kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Miesbach zur Nachtzeit eine dunkelgekleidete Person, welche daraufhin eine Axt unter der Jacke zog und die Polizeibeamten bedrohte.

Der 30-Jährige Täter aus Schliersee konnte jedoch überwältigt werden, die Beamten wurden nicht verletzt. Wie die Polizei Miesbach bereits unmittelbar nach der Tat in einer ausführlichen Presseerklärung mitteilte, wurde gegen den Mann unter anderem wegen Bedrohung und illegalen Besitz von Betäubungsmittel ermittelt, da damals auch noch eine größere Menge Amphetamin bei ihm aufgefunden wurde.

Nun entschloss sie die Staatsanwaltschaft München II zur Festnahme des Täters. In der Nacht von Donnerstag, den 18. April, auf Freitag, den 19. April,  spürten Zivilfahnder der Miesbacher Polizei den 30-Jährigen auf und konnten ihn ohne jegliche Gegenwehr festnehmen. Auch dieses Mal fanden die Polizeibeamten Drogen bei dem Mann. Nun wird erneut wegen illegalen Besitz von Betäubungsmitteln ermittelt.

Der Mann aus Schliersee wurde dem Haftrichter vorgeführt, welcher schlussendlich den gestellten Haftantrag der Staatsanwaltschaft bestätigte. Der 30-Jährige wurde in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Der Täter muss mit einer empfindlichen Freiheitsstrafe rechnen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT