Bei Schliersee

Skifahrer springt in von Skidoo gezogenen Akia 

Schliersee - Am Sonntagmittag, gegen 13 Uhr, war die Bergwacht Schliersee selbst bei einem Unfall beteiligt.

Nachdem ein Einsatz auf der Skipiste im Skigebiet Spitzingsee abgeschlossen war, wollte ein Retter der Bergwacht Schliersee mit dem Skidoo wieder zur Bereitschaftsunterkunft bei der Stümpfling-Bergstation fahren. Dabei fuhr er auf der Stümpflingabfahrt am, bergauf gesehen, äußersten linken Rand der Skipiste.

In ausreichendem Abstand vor einer Geländekuppe blieb er zunächst wegen der Unübersichtlichkeit stehen. Genau zu diesem Zeitpunkt fuhr ein 34-jähriger Münchner Skifahrer ungebremst über die Geländekuppe und sprang dabei bis zum Skidoo. 

Er verfehlte den Motorschlitten um Haaresbreite, prallte jedoch noch gegen den mitgeführten Akia. Der Münchner zog sich beim Aufprall schwere Verletzungen im Bereich der Oberschenkel zu und musste mit einem Rettungshubschrauber in das Klinikum München-Harlaching geflogen werden. Am Akia entstand Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Miesbach

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser