Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Zwischen Irschenberg und Hofoldinger Forst

Schnee sorgt am Morgen für erhebliche Behinderungen auf A8

Unfall Schneetreiben (Symbolbild)
+
Unfall im Schneetreiben (Symbolbild).

Landkreis – Achtung, Autofahrer: Am Dienstagmorgen (7. Dezember) sollte man auf dem Weg zur Arbeit oder zum Einkaufen mehr Zeit einplanen. Schnee und Glätte sorgen für Behinderungen.

Service:

Update, 8.15 Uhr - Verkehrslage normalisiert sich

Inzwischen scheint sich die Verkehrslage auf der A8 in beiden Fahrtrichtungen zu normalisieren. Die „Straßenverhältnisse haben sich wieder gebessert“, hieß es in den Verkehrsmeldungen.

Update, 7.35 Uhr - Behinderungen auch in Gegenrichtung

Jetzt werden auch in der Gegenrichtung der A8 (München - Salzburg) Behinderungen durch Schnee gemeldet – und zwar zwischen den Anschlussstellen Holzkirchen und Irschenberg. Auch hier sei mit Verzögerungen zu rechnen, hieß es.

Die Erstmeldung:

Vielerorts hat es in der OVB24-Region in der Nacht geschneit – teils sogar erheblich. Deswegen wurden am Morgen bereits die ersten Verkehrsbehinderungen gemeldet. Unter anderem betroffen ist die A8 (Salzburg - München): Dort ist laut Verkehrsmeldung die Fahrbahn zwischen den Anschlussstellen Irschenberg und Hofoldinger Forst schneebedeckt. Es geht deswegen nur sehr langsam voran.

Zudem waren kurz davor zwischen den Anschlussstellen Weyarn und Holzkirchen mehrere (kleinere) Unfälle gemeldet worden. Inzwischen seien jedoch alle Unfallstellen geräumt, hieß es in den Verkehrsmeldungen hierzu.

*Weitere Informationen folgen in Kürze!*

mw

Kommentare