Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Alle Entwicklungen im News-Ticker

Schnee- und Glätte-Chaos in der Region: Polizei zieht erste Bilanz – Verkehr normalisiert sich

Schnee-Chaos auf Straßen der Region am 20. Januar
+
Der Schneefall am Donnerstagabend (20. Januar) sorgt für Chaos auf den Straßen der Region.

Landkreise – Der starke Schneefall sorgt für teils spiegelglatte Straßen in der Region. Im Feierabendverkehr kommt es derzeit vielerorts zu teils erheblichen Verkehrsbehinderungen.

Service:

Update, 20.46 Uhr - Erste Bilanz der Polizei nach Schnee- und Glätte-Chaos

Wie die Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Rosenheim auf Anfrage von rosenheim24.de mitteilt, gab es im Zuständigkeitsbereich zwischen dem Irschenberg und Bernau am Chiemsee keine nennenswerten Unfälle aufgrund der glatten Fahrbahnen. „Es schaut wieder gut aus“, sagte ein Polizeibeamter in Zusammenhang auf die aktuellen Verkehrsbehinderungen auf diesem Teilstück der A8.

Auch die Verkehrspolizeiinspektion (VPI) Traunstein verzeichnete keine Unfälle in Zusammenhang mit den winterlichen Straßenverhältnissen am Donnerstag. Auch hier lösen sich die Verkehrsbehinderungen und Staus langsam auf und „es wird nicht mehr lange dauern“, bis auch die Streckenabschnitte zwischen dem Walserberg und Neukirchen beziehungsweise Traunstein/Siegsdorf und Grabenstätt wieder für den Verkehr freigegeben werden, hieß es seitens der Polizei auf Anfrage von chiemgau24.de.

Update, 20.23 Uhr - Verkehr auf den Straßen in der Region normalisiert sich langsam

Nach dem Schnee- und Glätte-Chaos am frühen Abend normalisiert sich der Verkehr in der Region langsam wieder. Die Vollsperrung der B304 bei Traunstein auf Höhe der Daxerau konnte inzwischen aufgehoben werden.

Aktuell ist lediglich noch die A8 in Fahrtrichtung München zwischen dem Grenzübergang am Walserberg bis Neukirchen gesperrt. Im weiteren Verlauf ist die Autobahn zudem zwischen den Anschlussstellen Traunstein/Siegsdorf und Grabenstätt dicht. Auf beiden Streckenabschnitten blockieren noch immer querstehende Fahrzeuge die Fahrbahnen.

Nach Auskunft des Verkehrsportals bayerninfo.de wurde auch der Verkehr auf den Neben- und Ausweichstrecken weniger, sodass es hier derzeit kaum mehr zu größeren Behinderungen kommt.

Update, 19.26 Uhr - Querstehender Lkw blockiert B304 bei Traunstein

Laut Informationen des Verkehrsportals bayerninfo.de blockiert derzeit ein querstehender Lkw die B304 zwischen Traunstein und Inzell. Aufgrund der Sperre der A8 bei Traunstein/Siegsdorf ist die Bundesstraße ohnehin bereits stellenweise stark überlastet. Nun geht wohl auf Höhe der Daxerau im Traunsteiner Stadtgebiet nichts mehr vorwärts.

Update, 19.12 Uhr - Polizeipräsidium Oberbayern Süd rät Autofahrten zu vermeiden

Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd rät aktuell allen Auto- und Lkw-Fahrern aufgrund der teils spiegelglatten Straßen Fahrten möglichst zu vermeiden, sofern sie nicht unbedingt notwendig sind. Auf zahlreichen Straßen sei aktuell nur Schrittgeschwindigkeit möglich, heißt es weiter.

Es hätten sich bereits auch einige Unfälle ereignet, welche allerdings nach Polizeiangaben „glücklicherweise mit Blechschäden vergleichsweise glimpflich“ abliefen.

Update, 18.35 Uhr - Jetzt auch A8 bei Piding gesperrt

Aufgrund mehrerer querstehender Fahrzeuge musste nun auch die A8 Salzburg-München ab der Anschlussstelle Piding gesperrt werden. Der Verkehr wird derzeit ausgeleitet, weshalb die B20 in diesem Bereich derzeit überlastet ist.

Update, 18.29 Uhr - Erste Glätte-Unfälle in der Region

Inzwischen wurden auch erste Unfälle bekannt, die auf die glatten Straßen zurückzuführen sind. Bei Lengmoos im Gemeindegebiet Gars am Inn rutschten zwei Autos ineinander, außerdem ereignete sich laut bayerninfo.de auf der B15 zwischen Wasserburg und Haag in der Nähe von Rechtmehring ein Unfall.

Update, 18.16 Uhr - A8 in Richtung München ab Bernau ebenfalls voll gesperrt

Nun wurde die A8 in Fahrtrichtung München auch ab der Anschlussstelle Bernau voll gesperrt. Der Grund hierfür sind offenbar mehrere querstehende Lkw am Bernauer Berg.

Erstmeldung, 18.05 Uhr

Auf den Straßen in der Region läuft an einigen Stellen am Donnerstagabend (20. Januar) so gut wie nichts mehr. Der Schneefall pünktlich zum Feierabendverkehr ließ viele Fahrbahnen spiegelglatt werden.

Besonders betroffen ist derzeit offenbar der Landkreis Traunstein sowie das Berchtesgadener Land. Wie das Verkehrsportal bayerninfo.de berichtet, musste beispielsweise die A8 in Fahrtrichtung München ab der Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf voll gesperrt werden. Auch die Gegenfahrbahn in Richtung Salzburg ist aktuell ab der Anschlussstelle Bergen dicht. Grund für die Sperrungen sind jeweils zahlreiche Fahrzeuge, die auf der Autobahn wegen der Glätte nicht mehr vorwärts kommen.

In beiden Richtungen gibt es aktuell enorme Verkehrsbehinderungen. In Richtung München staut es sich bereits ab dem Grenzübergang Walserberg immer wieder, in Richtung Österreich geht ab Grabenstätt so gut wie nichts mehr. Am Irschenberg stehen außerdem mehrere Lkw quer, weshalb es auch in diesem Bereich zu teils starken Beeinträchtigungen kommen kann.

Auch die B304 zwischen Traunstein und Trostberg ist derzeit stark überlastet, ebenso der Abschnitt zwischen Teisendorf und Traunstein. Laut bayerninfo.de gibt es außerdem auf der B15 zwischen Rosenheim und Rott am Inn Verkehrsbehinderungen.

+++ Weitere Informationen folgen +++

aic

Kommentare