Das hätte schlimm ausgehen können

Schneetreiben: Zug rammt Auto

Sonthofen - Glück im Unglück hatte ein Autofahrer, der in Sonthofen am Samstag bei starkem Schneefall an einem Bahnübergang mit einem Nahverkehrszug zusammenstieß.

Der 55-Jährige blieb unverletzt, sein 18 Jahre alter Beifahrer erlitt nur leichte Schnittverletzungen. Wie die Polizei in Kempten mitteilte, hatte der Mann den Zug übersehen, der sich dem unbeschrankten Bahnübergang näherte. Die Bahnstrecke zwischen Sonthofen und Fischen wurde für rund eineinhalb Stunden gesperrt, der Zug fuhr danach weiter. Die Fahrgäste blieben unverletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser