Disput in Schneizlreuther Gemeinderat

Weißbach, Traunstein, Ruhpolding: Woher kommt Andreas Wellinger?

+
Andreas Wellinger
  • schließen

Schneizlreuth - Skispringer Andreas Wellinger ist zwar in Traunstein geboren, stammt aber aus Weißbach. Dass er zudem beim SC Ruhpolding trainiert, sorgt mitunter für Verwirrung bei Medien.

Woher kommt Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger? Diese Frage hat zu einer kuriosen Diskussion in der jüngsten Sitzung des Gemeinderates Schneizlreuth geführt, wie Reichenhaller Tagblatt und Freilassinger Anzeiger berichten.

Demnach hat Gemeinderat Stefan Häusl kritisiert, dass in einem Zeitungsartikel, in dem sich Bürgermeister Wolfgang Simon zu den Olympiaerfolgen von Andreas Wellinger äußert, zu oft der Ortsteil Weißbach an der Alpenstraße und zu wenig die Gemeinde Schneizlreuth gewürdigt werde, wird er von Reichenhaller Tagblatt und Freilassinger Anzeiger zitiert.

Dadurch entstünde ein falsches Bild bei anderen Redaktion und deren Lesern, ist sich der Gemeinderat sicher. Die "Gemeinde Schneizlreuth, Ortsteil Weißbach an der Alpenstraße" hätte stets erwähnt werden müssen, um an den Erfolgen des derzeitigen "Aushängeschildes der Gemeinde" indirekt partizipieren zu können.

Vater findet klare Worte

Andreas Wellingers Vater - seinerseits Gemeinderat in Schneizlreuth - hat daraufhin direkt die Möglichkeit genutzt, sich zu äußern. Diese sei mit den Informationen auf der Internetseite der Gemeinde und den in Weißbach und Schneizlreuth aufgestellten Bannern bereits erfüllt, erklärt Hermann Wellinger laut Reichenhaller Tagblatt und Freilassinger Anzeiger.

Zudem hat er in der Sitzung angemerkt, dass sein Sohn - meist in der überregionalen Presse - auch schon als Ruhpoldinger, Münchener, Berchtesgadener oder Traunsteiner bezeichnet worden ist. Dies sei schlecht zu vermeiden.

Eine Gold- und zwei Silbermedaillen gewonnen

Bei den Olympischen Winterspielen, die im Februar im südkoreanischen Pyeongchang stattgefunden haben, hat der 22-Jährige am 10. Februar die Goldmedaille auf der Normalschanze und eine Woche später, am 17. Februar, die Silbermedaille auf der Großschanze gewonnen.

Zudem hat er am 19. Februar gemeinsam mit Karl Geiger, Stephan Leyhe und Richard Freitag die Silbermedaille im Mannschaftswettbewerb hinter der norwegischen Mannschaft gewonnen.

Mit einer Gold- und zwei Silbermedaillen ist Andreas Wellinger der erfolgreichste Skispringer der Olympischen Winterspiele 2018.

ksl

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser