In Weißbach bei Schneizlreuth

"Ich weiß, wo ich herkomme" -Empfang für Olympiasieger Andreas Wellinger

+
Empfang in Schneizlreuth für Olympiasieger Andreas Wellinger
  • schließen

Schneizlreuth - Seit Olympia sind schon ein paar Tage vergangen. Die Gemeinde Schneizlreuth hat nun den Olympiasieger und mehrfachen Medaillengewinner Andreas Wellinger mit einem großen Empfang geehrt.

Der junge Olympiasieger fuhr in einem Team-Fahrzeug von Walther Röhrl und Christian Geistdörfer am Hotel/Restaurant Alpenglück vor und wurde von den Böllerschützen standesgemäß begrüßt. 

Durch ein Fähnenspalier der Kinder des SC Weißbach ging es dann hinein in den Veranstaltungssaal, wo als erstes Bürgermeister Wolfgang Simon zum Fass-Anstich lud und die Aerobic-Kindergruppe des SC Weißbach zu verschiedenen Darbietungen.

Bevor die Kinder ihre langersehnten Autogramme bekamen, luden Eurosport-Moderator Matthias Bielek und Harry von Knoerzer aus Ruhpolding Andreas Wellinger noch zu einem kurzweiligen Interview auf die Bühne.

"Was da passiert ist, werde ich so schnell nicht vergessen. Im ersten Moment habe ich das alles gar nicht so richtig realisiert. Alle anderen um mich herum war das schon wesentlich früher bewusst. Wir hatten direkt im Anschluss dann ja noch rund sechs Wochen weitere Wettkämpfe und eigentlich habe ich in meinem Urlaub im April erst so richtig realisiert, was in den letzten Wochen und Monaten und vor allem bei Olympia geschehen ist", so Andreas Wellinger.

Ich weiß wo ich herkomme

Natürlich durfte auch bei diesem Event die vielzitierte Frage nach der Heimat von Andreas Wellinger nicht fehlen, der viele Jahre in Weißbach gelebt hat und nun in München wohnt. "Geboren bin ich in Traunstein, aufgewachsen in Weißbach, starten tue ich für den Skiclub Ruhpolding und mittlerweile lebe ich in München. 

Mir gefällt derzeit auch das Leben in der Stadt und für den Sport ist das auch ein guter Umkreis. Aber ich weiß ganz genau, wo ich herkomme und wenn ich jetzt sehe, wie viele Leute, von denen ich sehr viele schon lange nicht mehr gesehen habe, jetzt hier nur für mich hergekommen sind, dann ist das schon echt der Wahnsinn".

Viel Zeit zum Erholen haben die Sportler übrigens nicht. Bereits in den vergangenen Tagen standen schon wieder die ersten Sprünge auf dem Trainingsplan und für Mitte Juli ist bereits die Deutsche Meisterschaft geplant, die voraussichtlich in Hinterzarten stattfindet. Bis zu den nächsten Olympischen Spielen warten neben jeder Menge weiterer Wettkämpfe zwei Weltmeisterschaften und eine Skiflugmeisterschaft auf den jungen Athleten. 

Sein größtes Ziel aber: "Gesund bleiben und den Sport mit der gleichen Freude wie bisher weiter betreiben und natürlich im kommenden Winter den Konkurrenten das Leben schwer machen beim Wettkampf".

Das rät Andreas Wellinger den Nachwuchssportlern

Sein Tipp an die  jungen Nachwuchssportler: "Spaß bei dem haben, was man macht. Das tägliche Training braucht eine gewisse Konsequenz und wenn man bei 30 Grad manchmal denkt, dass man jetzt lieber ins Schwimmbad gehen möchte, dann ist der Spaß am Training nochmal wichtiger. Dann ist es aber ganz einfach, dann geht man eben erst ins Training und dann ins Schwimmbad."

Bildergalerie: Empfang für Olympiasieger Andreas Wellinger

Während im ersten Programmteil die Musikkapelle Weißbach an der Alpenstraße für die musikalische Untermalung sorgte, folgte ab 21 Uhr Livemusik mit Salei&Friends, bis DJ Done für den Rest des Abends zu einer ausgelassenen Party sorgte.

Großer Empfang in der Chiemgau-Arena

Auch Ruhpolding feiert seine Sportler mit einem großen Empfang. Am Samstag, 19. Mai geht es in der Chiemgau-Arena ab 17 Uhr mit einem großen Sommerfest und vielen Athleten "zum Anfassen" los.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser