Vorwurf: Fahrlässige Tötung von sechs Menschen

Brand in Schneizlreuth: Prozess im Januar

+

Schneizlreuth - Fahrlässige Tötung von sechs Menschen sowie 20-fache fahrlässige Körperverletzung: So lautet die Anklage gegen den Geschäftsführer einer Event-Agentur. 

Der Prozess beginnt laut Medienberichten am 11. Januar am Landgericht Traunstein. Sieben Verhandlungstage sind vorgesehen. Anfang Oktober wurden die Ermittlungen der Staatsanwalt abgeschlossen und die Anklage erhoben, nun steht der Gerichtstermin. 

Am Pfingstwochenende im Mai 2015 ist damals das Feuer in dem denkmalgeschützten Bauernhof ausgebrochen. Dieser ist vom Angeklagten (46) als Firmensitz und Gästehaus genutzt worden. Für die Übernachtungen im Dachgeschoss hat er laut Staatsanwaltschaft jedoch keine Genehmigung gehabt.

Aus unserem Archiv: 

Großbrand in Schneizlreuth - Bilder

Großfeuer in Schneizlreuth

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser