Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schrecklicher Brand in Oberbayern

Todesopfer identifiziert - Polizei gibt vermutliche Brandursache bekannt

Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
+
Zwei Menschen mussten bei einem Brand im Landkreis Weilheim-.Schongau sterben. (26. November)

Im Freistaat hat es am Wochenende an mehreren Orten gebrannt. Besonders großes Leid entsteht bei einem Feuer in Peißenberg. Die Feuerwehr findet zwei Tote in einer brennenden Wohnung. Mittlerweile soll klar sein, dass es sich bei den beiden Opfern um Mutter und Sohn handelt. Die Ursache für den Brand ist weiter unklar, aber es gibt wilde Spekulationen.

Update, 29. November, 14.29 Uhr - Identität der Todesopfer geklärt

Im Zuge der am Montag, 28. November, durchgeführten Obduktion im Institut für Rechtsmedizin in München konnten die beiden Toten nun zweifelsfrei identifiziert werden. Es handelt sich um einen 39-jährigen Mann und eine 70-jährige Mutter, die beide Bewohner der Wohnung waren.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gehen die Brandfahnder der Kriminalpolizei Weilheim davon aus, dass das Feuer in der Wohnung vorsätzlich gelegt wurde. Eine Beteiligung dritter erscheint derzeit unwahrscheinlich. Die Ermittlungen der Kripo Weilheim unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II dauern derweil an.

Meldung vom 28. November

Peißenberg - Es ist etwa 21 Uhr am Samstagabend (27. November) als mehrere Bewohner und Nachbarn des Mehrfamilienhauses in der Hans-Böckler-Straße den Notruf wählen, um einen Brand bzw. explosionsartige Geräusche in einer Wohnung zu melden. Ein Großaufgebot der Rettungskräfte ist schnell vor Ort, doch die betroffene Wohnung steht bereits lichterloh in Flammen. Mit Atemschutzgeräten ausgerüstet betritt die Feuerwehr das Haus, beim Löschen der betroffenen Wohnung finden die Retter zwei leblose Personen - für beide kommt jede Hilfe zu spät. Die übrigen Bewohner des Hauses mit 24 Wohneinheiten konnten sich selbst bzw. wurden ins Freien gerettet und blieben offenbar unverletzt.

Nach gut 45 Minuten war der Spuk vorbei, wobei der Schock und das Leid weiterhin tief sitzen. Ein Statiker konnte die Bewohner zurück in das Haus schicken, wobei das THW die einsturzgefährdeten Balkone mit Eisenstangen sicherte.

Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)

Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November)
Explosionen und Tote in Oberbayern vom Samstag (26. November) © Dominik Bartl

Zur Brandursache hielt sich das Polizeipräsidium Oberbayern Süd am Sonntag noch bedeckt. Angesprochen auf die Explosionsgeräusche hieß es aber: Es sei wahrscheinlich, dass sich durch die Brandgase auch Explosionsgeräusche entwickelten. „Es war definitiv ein Brand, Explosion ist etwas hochgegriffen.“ Auch die Identität der beiden Toten war am Sonntag noch ungeklärt und die Polizei verwies auf eine „rechtsmedizinische Untersuchung“, welche notwenig sei.

Nun sollen sich aber Nachbarn gegenüber der Bildzeitung zur vermeintlichen Brandursache und den beiden Todesopfern geäußert haben. Demnach handelt es sich bei den Toten um eine Mutter (70) aus Asien und ihrem Sohn im Erwachsenenalter. Weiter wird berichtet, dass man in der Wohnung viele runde Briketts - wie man sie für einen Grill benutzt - in einer zersprungenen Schale gefunden hätte. Ein Nachbar will sogar beobachtet haben, dass Mutter und Sohn eine Gasflasche in die Wohnung geschleppt haben. Es heißt, die beiden hätten vielleicht eine gefährliche und am Ende tödliche Wärmequelle genutzt, um Heizkosten zu sparen.

mz

Kommentare