Schrecklicher Unfall am Münchner Scheidplatz

Schwächeanfall! 64-Jähriger fällt ins Gleis und wird von U-Bahn erfasst

  • schließen

München - Schreckliches Unglück am U-Bahnhof Scheidplatz: Hier ist am Montag ein Mann aufs Gleis gefallen, die einfahrende U-Bahn erfasste ihn. Mit schweren Verletzungen kam der 64-Jährige ins Krankenhaus.

Ein 64-jähriger Münchner hielt sich am Montag, 16.10.2017, um 14.20 Uhr, am Bahnsteig des U-Bahnhofes Scheidplatz auf. Er wartete auf die stadteinwärts fahrende U-Bahn, als er plötzlich in Folge eines Schwächeanfalls vom Bahnsteig in das Gleisbett stürzte. 

In diesem Augenblick fuhr ein 27-jähriger U-Bahnfahrer mit einem Wagen der Linie U2 in den Bahnhof ein. Wie die Münchner Feuerwehr berichtet, wollte sich der 64-Jährige noch in den Nottunnel unter dem Bahnsteig retten, schaffte es jedoch nicht ganz. 

Der U-Bahn-Fahrer erkannte den im Gleisbett liegenden Münchner und leitete zwar sofort eine Notbremsung ein, konnte jedoch nicht verhindern, dass der gestürzte Mann unter die U-Bahn geriet. 

Der Münchner kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, wo jedoch keine lebensbedrohlichen Verletzungen diagnostiziert wurden. Der U-Bahnfahrer wurde vorsorglich von einem verständigten Kriseninterventionsteam vor Ort betreut. 

Der Bahnsteig des U-Bahnhofs Scheidplatz war für ca. 1,5 Stunden gesperrt.

mh/Pressemitteilungen Polizeipräsidium und Feuerwehr München

Rubriklistenbild: © picture alliance / Alexander Hei

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser