+++ Eilmeldung +++

Nahe Amsterdam

Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Täter offenbar verhaftet

Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Täter offenbar verhaftet

Schüler legen Blumenteppich

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rosenheim - Felix Lorenz ist elf Jahre alt und hat sich kreativ an der Gestaltung der Landesgartenschau beteiligt: Von ihm stammt die Idee für einen neuen Blumenteppich.

„Rittersporn, Seidenmohn und Ringelblume“, so heißen nur ein paar Bestandteile des „Mössingers Sommers“. Dass diese Premium-Samenmischung aus der Schwäbischen Alb nun auch auf der Landesgartenschau gedeihen wird, ist dem 11-jährigen Felix Lorenz aus Rosenheim zu verdanken.

In einem Brief an die Oberbürgermeisterin Gabriele Bauer erklärte er Mitte April, dass er sich über die vielen bunten Blumenwiesen bei seinen Großeltern in Ulm so gefreut habe, dass er diese auch in Rosenheim gerne säen würde. Ein Samentütchen des „Mössinger Sommers“ hatte er gleich mitgeschickt und das Foto einer kunterbunten Wiese zeigte schon, was auch Rosenheim bald „blühen“ wird.

Rosenheims OB zeigte sich spontan begeistert und stimmt dem Vorhaben sofort zu. Im Mangfallpark Nord, nahe des Imker-Pavillons, hat man ein ideales Plätzchen für Seidenmohn und Co. gefunden.

Am Mittwoch war es dann soweit! Zusammen mit einigen Schulfreunden vom Ignaz-Günter-Gymnasium machte sich Felix Lorenz an die Arbeit und säte fleißig den Samen aus. Vor allem die Nachhaltigkeit der Aktion hatte es der Gartenschaugesellschaft angetan, denn die Blumenwiese wird nicht nur während der Gartenschau bis zum 3. Oktober, sondern auch darüber hinaus dem Rosenheimer Auwald erhalten bleiben.

Pressemitteilung Ladesgartenschau Rosenheim 2010

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser