20.000 Euro Schaden

Mit 35 Schülern besetzter Reisebus fährt auf A7 in Stauende

Berkheim - Der Fahrer eines Reisebusses mit 35 Schülern an Bord hat am Freitag auf der Autobahn 7 bei Berkheim (Schwaben) das Ende eines Staus zu spät bemerkt und einen Unfall verursacht.

Wegen der starken Vollbremsung sei der Bus auf der nassen Fahrbahn ins Schlingern geraten, teilte die Polizei mit. Der Fahrer musste aus diesem Grund von der Bremse gehen und fuhr deshalb auf zwei Autos auf. Sowohl die Schüler als auch die Autofahrer blieben unverletzt. Eine Autofahrerin musste jedoch wegen eines Schocks im Krankenhaus behandelt werden. Es entstand den Angaben zufolge ein Schaden von rund 20 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser