Schulbusunfall mit 35 Kindern endet glimpflich

Neu-Ulm/Kempten - Ein Schulbus mit 35 Kindern an Bord ist nach Angaben der Polizei Kempten am Donnerstag mit einem Kleintransporter zusammengestoßen.

Der Bus war nach Angaben der Polizei Kempten mit einem Kleintransporter zusammengestoßen. Der 30-jährige Fahrer des Transporters erlitt leichte Gesichtsverletzungen und musste ärztlich versorgt werden. Der 68 Jahre alte Busfahrer und die 35 Schüler blieben unverletzt. Sie wurden mit einem Ersatzbus zum Unterricht gefahren. An den Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 15 000 Euro.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser