Bei Langlauftour

Schulklasse verirrt sich im Schneegestöber

Bayerisch Eisenstein - Eine Schulklasse aus Oberfranken hat sich am Donnerstag im Schneegestöber bei einem Langlaufausflug in Niederbayern verirrt.

Da bei den 20 Kindern im Alter von 11 bis 13 Jahren die Kräfte nachließen, verständigen zwei Begleiterinnen die Bergwacht, wie die Polizei am Donnerstag berichtete. Die Schüler, die vom Brennes auf der sog. Bayerwaldloipe nach Bayerisch Eisenstein unterwegs waren, wurden dann mit Motorschlitten und Pistenbully gerettet. Alle blieben unversehrt. „Sie konnten, ein Abenteuer reicher, mit dem Bus in ihre Unterkunft gebracht werden“, hieß es im Bericht der Polizei. Die Gruppe war nach etwa zwei Dritteln der Langlauf-Strecke von der Route abgekommen und in die falsche Richtung gelaufen.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser