Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Opfer (52) wollte sich von ihm trennen

Polizei verhaftet mutmaßlichen Mörder (51) von Schwabach - es war eine Beziehungstat

Tötungsdelikt in Schwabach
+
Einsatzfahrzeuge der Polizei stehen vor einem Mehrfamilienhaus, in dem eine 52-jährige Frau tot aufgefunden wurde. (zu dpa «52-Jährige in Schwabach tot gefunden

In Schwabach bei Nürnberg wurde am Dienstagnachmittag die Leiche einer 52-jährigen Frau entdeckt. Kurze Zeit nach der Bluttat konnte die Polizei Mittelfranken den mutmaßlichen Täter festnehmen.

Update, 7. Mai, 6.19 Uhr - Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Nach dem blutigen Gewaltverbrechen in Schwabach bei Nürnberg konnte die Polizei nur einen Tag später einen tatverdächtigen Mann festnehmen. Der 51-jährige mutmaßliche Mörder der 52-jährigen Frau wurde in seiner Wohnung in Schwabach festgenommen. Er legte nach Aussage der Polizei ein umfangreiches Geständnis ab.

Wie sich aus den bisher durchgeführten Ermittlungen der Kriminalpolizei ergab, führte das Opfer mit dem Tatverdächtigen eine Beziehung. Das Motiv der Tat dürfte darin liegen, dass sich die 52-Jährige mutmaßlich von ihrem Partner trennen wollte.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand kam es in der Wohnung der Frau in der Wilhelm-Albrecht-Straße zum Streit, in dessen Verlauf die 52-Jährige durch mehrere Stichverletzungen getötet wurde. Das mutmaßliche Tatwerkzeug wurde nach der Festnahme des Tatverdächtigen auf dessen Dachboden aufgefunden.

Durch die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde Haftantrag wegen Mordes gestellt. Der Tatverdächtige wurde am 6. Mai dem Ermittlungsrichter vorgeführt.

Update, 6. Mai, 6.36 Uhr - Frau wurde Opfer eines Gewaltverbrechens

Eine Frau wurde am 4. Mai von einer Bekannten tot in ihrer Wohnung gefunden. Nach der Obduktion der Leiche ist die Polizei sicher: Es war ein Gewaltverbrechen, die Verletzungen an der Leiche lassen keinen Zweifel.

Die Kripo Schwabach ermittelt weiter mit Hochdruck am Tatort. Die Spurensicherung läuft noch und die Polizei befragt Anwohner. Auch sogenannte Mantrailer-Hunde werden eingesetzt.

Erstmeldung, 5. Mai, 7.55 Uhr: Frau (52) tot in Wohnung gefunden

Die Polizei Mittelfranken ermittelt wegen eines Tötungsdelikts, nachdem eine 52-jährige Frau tot in ihrer Wohnung aufgefunden wurde.

Eine Bekannte der Frau entdeckte die Leiche am Nachmittag des 4. Mai in deren Wohnung im Ortsteil Eichwasen. Die Dame setzte sofort einen Notruf ab, der Notarzt konnte aber nur noch den Tod der Frau feststellen. Nach ersten Erkenntnissen wurde die tote Frau Opfer eines Gewaltverbrechens, die Mordkommission der Kripo Schwabach ermittelt.

Zur genaueren Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet.

bcs mit Material der Polizei Mittelfranken

Kommentare