Baugerüst umgestürzt, Bäume entwurzelt

Leser-Fotos: Unwetter wütet im Mangfalltal und Raum Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Feuerwehreinsatz in Au bei Bad Aibling nach dem Unwetter. 
  • schließen

Landkreise - Am Montagabend versandte der Deutsche Wetterdienst eine Unwetterwarnung vor schwerem Gewitter. Und tatsächlich wütete der Sturm kräftig in Teilen unserer Region! 

UPDATE 10.15 Uhr: Weitere Leser-Fotos

Auch in den nächsten Tagen erwarten uns weitere Gewitter. Die Temperaturen sollen laut dem Deutschen Wetterdienst Richtung Wochenende wieder ansteigen. In Bayern sind sogar bis zu 30 Grad möglich, jedoch bleibt das Wetter insgesamt unbeständig. 

Am Dienstag erreichten uns noch einige Leser-Fotos vom Unwetter am Sonntag, das vor allem im Raum Mangfalltal und Freilassing stark wütete. 

Einigen Schaden verursachte das Unwetter in Rosenheim-Schwaig bei Florian Stadler. 

Ziegel stürzten vom Dach und ein Gartenhäuschen stürzte teilweise in sich zusammen: 

Und auch hier in Schwaig wurde ein Baum entwurzelt: 

Martin Huber fotografierte die Sturmfolgen in Au bei Bad Aibling

Unser Leser Blerim Arbnesha Bajraktari schickte uns außerdem dieses Foto von einem entwurzelten Baum bei der Firma Steelcase an der Mangfall zu. 

Ein beeindruckendesFoto vom Himmel über Rosenheim-Fürstätt sandte uns Aniko Oravecz zu. 

UPDATE 22.45 Uhr: Noch ein paar Unwetter-Impressionen

Am Abend schickten uns Leser noch einige Fotos von den Unwetterfolgen zu, die sich glücklicherweise in Grenzen hielten. 

In Ainring-Mitterfelden ärgerte sich Linda Lechner über die dicken Hagelkörner, die in ihrem Garten landeten und kleine Schäden verursachten:

Hagel auf den Händen - ein beliebtes Motiv auch in Ainring/Feldkirchen. Hier fotografiert von Benjamin Bangel: 

Simone Spohn schrieb uns: "In Kolbermoor hat es so heftig geregnet, dass das Wasser nicht mehr ablief und bevor die Keller voll laufen, wurde selbst Hand angelegt". So sah das aus: 

Schaut was aus wie im Winter! Dieses Bild schickte uns ein Leser aus Au bei Bad Aibling zu: 

Matthias Lechner dokumentierte das Aufräumen nach dem Unwetter in Au.

Und aus Freilassing erreichte uns noch dieses düstere Bild von Melanie Donaubauer, kurz bevor das Unwetter richtig los ging: 

Corinna Nothegger aus Inzell schrieb um: "Um etwa 19:30/19.45 Uhr ging der TV kurz nicht mehr. Und er hat immer noch auf ein paar Sendern Probleme das Bild zu halten!"

Claudia Zachert fotografierte ihren Hund. Sicherheitshalber hat die Kolbermoorerin schon Sandsäcke vor die Tür gelegt.

Bei Fridolfing (Ortsteil Pietling) hinterließ der Hagel seine Spuren auf diesem Feld, fotografiert von Hans Schild:

Himmelsspektakel vor dem Unwetter auf dem Untersberg, aufgenommen von Sophia Winter

UPDATE 20.49: Baugerüst bei Freilassing eingestürzt 

Die Leserinformationen, die wir über Facebook bekommen, ergeben das Bild, dass sich das Unwetter insbesondere im Mangfalltal und Freilassing stärker konzentriert hat. 

Deshalb haben wir bei den zuständigen Polizeiinspektionen angerufen. Die Polizei in Bad Aibling teilte uns mit, dass die Feuerwehr im Raum Kolbermoor mit einigen vollgelaufenen Keller zu tun habe. Ansonsten sei der Abend aber glücklicherweise "verhältnismäßig ruhig". 

Dagegen sei bei Hammerau (Gemeinde Ainring) sogar ein Baugerüst eingestürzt, hieß es von der Polizei Freilassing. Die Straßenmeisterei sei auf der B20 im Einsatz, weil die Straße durch den Hagel stark beschmutzt wurde. Aber auch hier gab es die Auskunft, dass man angesichts der Heftigkeit des Unwetters noch gut davongekommen sei. 

UPDATE 20.36 Uhr: Dicke Hagelkörner in Freilassing

Wie bereits beim Update um 20.20 Uhr berichtet, kamen besonders im Raum Freilassing dicke Hagelkörner vom Himmel. Wir haben weitere Leserfotos erhalten, unter anderem Maria Mecher, die in der Nähe von Freilassing diese Hagelkörner fotografierte:

"War schon heftig", schrieb Angelika Rouyer aus Freilassing zu diesem Bild: 


Einen bedrohlichen dunklen Himmel gab es auch im Landkreis Altötting zu "bewundern", bevor ein Hagelschauer niederging. Micha W. schickte uns dieses Bild aus Perach:

Unwetter über Perach

UPDATE 20.31 Uhr: "Es schüttet wie aus Eimern" 

Nun erreichen uns weitere Meldungen von Lesern aus dem Landkreis Berchtesgadener Land über Facebook. Viele berichten, dass es stark regnet. "In Laufen schüttet es aus Eimern und blitzt und donnert" schrieb uns etwa Angie. Ähnliches berichtet Bea aus Bad Reichenhall und Markus H. aus Laufen. 

Die Unwetterwarnung für die Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land wurde nun vom Deutschen Wetterdienst aufgehoben.

Im Landkreis Rosenheim sieht man die Lage offenbar entspannter. "Relativ böses Wetter, aber wir grillen", kommentierte Caro Sewald aus Amerang. " Und Claudya H. aus Bruckmühl schrieb uns: "Es war schon mal schlimmer!"

Auf dem Foto von Susanne Priller aus Kolbermoor sieht man aber, dass es im Mangfalltal ordentlich gehagelt hat: 

Haben Sie Fotos von Beschädigungen durch das Unwetter am Pfingstmontag? Dann schicken Sie uns bitte ein Foto an redaktion@ovb24.de (Betreff: Unwetter).

UPDATE 20.20 Uhr: Baum umgestürzt in Au bei Bad Aibling 

Ein Leserfoto von Nicole Seidler, das sie auf der Facebook-Seite von rosenheim24.de postete, zeigt, dass sogar ein stämmiger Baum bei dem Unwetter zu Boden krachte. Das Bild wurde in Au bei Bad Aibling aufgenommen.

Feuerwehreinsatz in Au bei Bad Aibling nach dem Unwetter. 

Ebensfalls in Au kam es auf Grund des Starkregens zu leichten Überschwemmungen auf den Straßen, wie dieses Foto von Leserin Nicole Seidler zeigt.

In Freilassing kamen etwa drei Zentimeter dicke Hagelkörner herunter. Auch hier erreichte uns ein Leserfoto: 

Haben auch Sie Fotos von Beschädigungen durch das Unwetter am Pfingstmontag? Dann schicken Sie uns bitte ein Foto an redaktion@ovb24.de (Betreff: Unwetter).

UPDATE 19.53 Uhr: Erneute Unwetterwarnung 

Erneut gab der Deutsche Wetterdienst nun eine Unwetterwarnung vor Schwerem Gewitter für die Landkreise Traunstein und Berchtesgadener Land heraus. Sie gilt bis 20.45 Uhr. 

Erstmeldung 18 Uhr:

In den Landkreisen Traunstein, Altötting und Berchtesgadener Land kann es am Pfingstmontag im Zeitraum zwischen 18 und 19 Uhr zu schweren Gewittern der Stufe 3 von 4 (erhebliche Gefahr) kommen

Der Deutsche Wetterdienst verschickte eine amtliche Unwetterwarnung

Es sind unter anderem verbreitet schwere Schäden an Gebäuden möglich. Bäume können entwurzelt werden und Dachziegel, Äste oder Gegenstände herabstürzen. Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleinen Flüssen sind möglich. Es können zum Beispiel Erdrutsche auftreten. 

Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien. Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen! Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien.

Quelle: mangfall24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser