Schwerer Unfall auf B20: 22-Jähriger verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Bei einem schweren Unfall auf der B20 bei Bayerisch Gmein wurde ein 22-Jähriger nur leicht verletzt.

Bayerisch Gmain - Nur leichte Verletzungen hat sich ein 22-Jähriger bei einem schweren Unfall auf der B20 zugezogen. Er prallte mit dem Heck seines Wagens gegen einen Baum. Das Auto ist nur noch Schrott.

Ein 22-Jähriger aus Schneizlreuth hat einen schweren Verkehrsunfall auf der B20 zwischen Hallthurmer Berg und Bayerisch Gmain wie durch ein Wunder leicht verletzt überstanden. Der Autofahrer war aus bisher noch ungeklärter Ursache ins Schleudern geraten und mit dem Heck seines Wagens gegen einen Baum geprallt. Rotes Kreuz, Feuerwehr und Polizei waren im Einsatz.

Die Bilder vom Rettungseinsatz

Die Bilder vom Unfall auf der B20

Nach Angaben der Polizeiinspektion Bad Reichenhall war der 22-Jährige mit seinem Auto von Bischofswiesen kommend in Richtung Bayerisch Gmain unterwegs, als er nach dem Hallthurmer Berg aus bisher nicht geklärter Ursache ins Schleudern geriet, zwei neben der Fahrbahn stehende Bäume streifte und schließlich mit dem Heck gegen einen weiteren Baum prallte. Hinzukommende Autofahrer leisteten sofort Erste Hilfe und setzten einen Notruf ab.

Der leicht verletzte Autofahrer wurde nach medizinischer Erstversorgung vom BRK zur weiteren Behandlung in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht. 20 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren mit drei Fahrzeugen vor Ort; sie sicherten die Unfallstelle ab, entfernten das Autowrack von der Straße, banden ausgelaufene Betriebsstoffe und reinigten die Fahrbahn. Die B20 musste während der Rettungs- und Bergearbeiten für rund eine Stunde komplett gesperrt werden. Die Polizei Bad Reichenhall nahm den Unfall auf. Am Fahrzeug des 22-Jährigen entstand Totalschaden in Höhe von rund 3000 Euro.

mm

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser