B299: 20-Jähriger stirbt bei Unfall

Altötting/Unterneukirchen - Ein Horror-Unfall ereignete sich am Donnerstag auf der B299. Ein 20-jähriger BMW-Fahrer wurde dabei getötet.

Nachdem wenige Stunden zuvor ein junger Mercedes-Fahrer auf der A94 von einem Lkw erfasst und getötet worden war, ereignete sich um 10.15 Uhr gleich der nächste Horror-Unfall. Auf der B299 ist ein 20-jähriger BMW-Fahrer, vermutlich während eines Überholmanövers, ins Schleudern geraten. Sein Pkw drehte sich und kam quer zur Fahrbahn zum Stehen. Ein entgegenkommendes Auto konnte nicht mehr ausweichen und prallte frontal in die Seite des BMW.

Tödlicher Unfall auf der B299

Dabei wurde der 20-Jährige so schwer verletzt, dass er noch am Unfallort verstarb. Der Fahrer des Kastenwagens wurde leicht verletzt. Die B299 war für längere Zeit gesperrt. Mittlerweile ist die Bundesstraße aber wieder frei befahrbar.

Rubriklistenbild: © fib/GS

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser