+++ Eilmeldung +++

News-Ticker zu Sondierungen

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - Seehofer dankt Merkel

Jamaika-Aus! Lindners FDP bricht Verhandlungen ab - Seehofer dankt Merkel

Schwerer Unfall auf A99

Lkw kracht in A99-Baustelle: Fahrer eingeklemmt

+

Brunnthal - Ein schwerer Lkw-Unfall hat sich am Dienstag Mittag auf der A99 Richtung Salzburg ereignet. Ein Lkw krachte in einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei. Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz!

Am 14.04.2015, gegen 11:45 Uhr, befuhr ein 42-jähriger polnischer Staatsangehöriger mit einem Sattelzug mit deutscher Zulassung die A99 in Richtung Salzburg. Kurz vor der Abzweigung auf die A8 am Autobahnkreuz München-Süd übersah er aus unbekannter Ursache einen Sicherungsanhänger der Autobahnmeisterei. Dieser war dort zur Absicherung einer Baustelle, welche bereits einige hundert Meter vorher angekündigt wurde, auf dem rechten Fahrstreifen abgestellt.

Durch den Zusammenstoß wurde der Lkw-Fahrer in seinem Führerhaus mit dem rechten Bein eingeklemmt. Die Feuerwehr musste deshalb das Führerhaus aufschneiden, um den Fahrer zu befreien. Außerdem erlitt er eine Kopfplatzwunde. Der Fahrer wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum verbracht. Am Sattelzug entstand ein starker Frontschaden. Das Gespann der Autobahnmeisterei wurde im Heckbereich stark beschädigt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 100.000 Euro.

Zur Absicherung und Bergung waren mehrere Fahrzeuge der Autobahnmeisterei Hohenbrunn, ein Bergeunternehmen aus Brunnthal mit Bergefahrzeugen für Schwerlastverkehr, sowie die Feuerwehren Ottobrunn und die Kreisbrandinspektion München eingesetzt.

A99: Schwerer Lkw-Unfall an Baustelle

Pressemitteilung Autobahnpolizeistation Hohenbrunn

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser