Schwerer Unfall auf A93 in der Oberpfalz

Notarztwagen demoliert Rettungsheli bei Einsatzfahrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Schwandorf - Auf der A93 bei Schwandorf in der Oberpfalz hat sich am Mittwochnachmittag ein schwerer Unfall ereignet. Dabei wurden drei Menschen zum Teil schwerst verletzt. Dann rammte auch noch ein Notarzt-Wagen einen Rettungshubschrauber!

Ersten Erkenntnissen zufolge und wie bild.de berichtet, hatte ein Lastwagen auf der A93 offensichtlich ein Stauende übersehen und einen Audi unter einen davor stehenden Sattelzug geschoben. Der Wagen wurde zur Hälfte unter dem Lastwagen eingekeilt und dabei völlig demoliert. Zwei Menschen wurden eingeklemmt. Erst nachdem die Feuerwehr den Lastwagen angehoben hatte, konnten die beiden Menschen befreit und behandelt werden.

Währenddessen wurden auch zwei Rettungshubschrauber zur Einsatzstelle beordert, die auf der Autobahn landeten. Aber nur einer davon konnte einen Schwerverletzten ins Krankenhaus fliegen. Der andere Heli brauchte nämlich selbst "ärztliche Hilfe", denn ein Notarztwagen war gegen die Rotorblätter des Hubschraubers gerauscht und hatte diese stark beschädigt. Die Rotorblätter mussten aufwendig vor Ort demontiert werden. Deswegen wurde der andere Schwerstverletzte mit dem Rettungswagen abtransportiert. Eine weitere Person wurde leicht verletzt.

Die Autobahn war stundenlang gesperrt. Die beiden Schwerstverletzten sind mittlerweile außer Lebensgefahr. Nun soll ein Gutachter den genauen Unfallablauf untersuchen. Im Einsatz waren neben Rettungsdienst und Polizei die Feuerwehren Schwandorf, Schwarzenfeld und Wackersdorf sowie das THW Schwandorf.

mw

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser