Unfall auf St2095 bei Chieming am Montag

Golf kommt von schneeglatter Straße ab und landet kopfüber in Bach

+
  • schließen

Ising/Chieming - Ein schwerer Unfall hat sich Montagvormittag auf der St2095 Höhe Ising ereignet. Ein junger Golf-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Auto und landete in einem Bachlauf. 

Update 14.23 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Ein 28-Jähriger aus München befuhr gegen 9 Uhr mit seinem VW Golf die Staatsstraße 2095 von Laimgrub in Richtung Chieming. Als er verkehrsbedingt bremsen musste, kam er ins Schleudern und landete auf dem Dach seines Pkw im Graben.

An dem VW Golf entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro. Der Zustand der Reifen an dem Pkw war absolut ungenügend. Der Münchner kam leicht verletzt ins Klinikum Traunstein.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Erstmeldung 10.55 Uhr: Unfall auf St2095

Am Montag Vormittag, den 22.01.2018 gegen 9.20 Uhr kam es zu einem Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2095 in Höhe von Ising mit einem Auto. Aus noch unbekannten Gründen verlor ein junger Golf-Fahrer, der in Richtung Seebruck unterwegs war, die Kontrolle über sein Fahrzeug. 

Kurz nach der Abzweigung Richtung Ising drehte sich der Golf, kam von der Fahrbahn ab und landete dort etwa zwei Meter tiefer in einem kleinen Bach auf dem Dach. Der junge Fahrer konnte sich selbst nicht aus dem Fahrzeug befreien. Zufällig befanden sich im selben Moment ein Polizeibeamter und ein Mitarbeiter des Winterdienstes in der Nähe und befreiten den jungen Mann über die Heckklappe aus seinem Auto und übergaben ihn dem inzwischen eingetroffenem BRK. Über die Verletzungen des Mannes ist derzeit noch nichts bekannt. Die Polizei Traunstein nahm den Unfall auf.

Die Feuerwehr Ising und Seebruck waren vor Ort im Einsatz, die Feuerwehr Chieming befand sich auf der Anfahrt. Die Unfallstelle war für gut eine Stunde gesperrt. 

Unfall auf St2095 bei Chieming am Montag

mh/FDL/AKI

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser