Hier wird der riesige Portalkran verladen

  • schließen

Fridolfing/Neuötting - Ein Schwertransport hat am Mittwoch das 36 Meter lange Teilstück eines Portalkrans von Fridolfing nach Neuötting geliefert. Im Video sehen Sie das Verladen.

In wenigen Stunden bahnte sich der Schwertransport seinen Weg von Fridolfing nach Neuötting. Dabei galt es zahlreiche Hindernisse - wie Kreisverkehre und Straßenschilder - zu überwinden. Geladen hatte der Transport ein 36 Meter langes Teilstück eines Kranauslegers, das von der Maschinenbau-Firma "Stöckl" angefertigt wurde. "Der Portalkran dient zum Heben von Fertigbetonteilen und hat am Ende eine Gesamtlänge von 46 Metern", erklärte Andreas Stöckl vom gleichnamigen Unternehmen. Der Kran kommt auf eine Gesamt-Tragfähigkeit von zweimal 12,5 Tonnen. "Den alten Kran haben wir diese Woche bei der Firma "Freudlsperger" in Neuötting demontiert. Er ist 30 Jahre gelaufen und wir gehen davon aus, dass der neue Portalkran auch wieder 30 Jahre läuft", so Stöckl.

Die Bilder zum Schwertransport

Doch zurück zum Schwertransport. Der musste die letzten Meter der Strecke im Rückwärtsgang zurücklegen, weil sonst die Einfahrt in das Gewerbegebiet "Am Hergraben" in Neuötting nicht möglich gewesen wäre. Am Zielort wurde der Transport bereits von einem 160 Tonnen, sowie einem 120 Tonnen schweren Autokran erwartet. Und schon konnte das Teilstück abgeladen werden. An diesem Donnerstag wird nun der zweite Teil des Portalkrans angeliefert.

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © FDL/Lamminger

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser