Unfall in Seebruck

Kleintransporter erfasst Münchner auf Staatsstraße 2095 - schwer verletzt

+
Am Samstag ereignete sich auf der Staatsstraße 2095 ein Verkehrsunfall mit Personenschaden.
  • schließen

Seebruck - Zu einem schweren Unfall ist es am Samstagabend auf der Staatsstraße 2095 in Seebruck gekommen. Dabei ist ein Fußgänger schwer verletzt worden. *Weitere Verkehrsmeldungen*

Update, Sonntag 13 Uhr: Pressemeldung der Polizei

Am Samstag, den 20.01.18, gegen 18:05 Uhr, ereignete sich auf der Staatsstraße 2095 ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 41-jähriger Mann aus Pittenhart fuhr mit seinem Mercedes Vito von Seebruck kommend in Fahrtrichtung Gollenshausen. Kurz vor der Kreuzung (links Esbaum, rechts Burgham) ging ein dunkel bekleideter 25-jähriger Münchner auf der rechten Fahrbahnseite in Richtung Gollenshausen spazieren. Der Autoahrer übersah den Fußgänger, konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und erfasste ihn mit dem rechten Außenspiegel. Der Außenspiegel zerbrach durch den Zusammenstoß. Der junge Mann wurde schwer verletzt in das Klinikum Traunstein verbracht. 

Die Staatsanwaltschaft Traunstein ordnete zur genauen Klärung des Sachverhalts ein technisches und ein unfallanalytisches Gutachten an. Durch 15 Einsatzkräften der FFW Seebruck wurde die Unfallstelle abgesichert und die erforderlichen Verkehrslenkungsmaßnahmen getroffen. Gegen den Fahrer wurde ein Verfahren der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Update, 21 Uhr:

Wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Momentan sind die Beamten noch vor Ort und untersuchen die Unfallstelle, wie die Polizeiinspektion Trostberg auf Nachfrage unserer Redaktion mitteilt.

Junger Mann wird auf der Staatsstraße 2095 von Auto angefahren

ksl

Update, 20.05 Uhr:

Bei dem Fahrzeug, das den jungen Mann angefahren hat, soll es sich um einen Kleintransporter handeln. Neben Rettungskräften und Polizei sind auch Kameraden der örtlichen Feuerwehr vor Ort gewesen, um die Unfallstelle auszuleuchten und den Verkehr um die Unfallstelle herum zu leiten.

Warum das Fahrzeug den Fußgänger überfahren hat, ist noch unklar. Verschneit soll die Fahrbahn zum Zeitpunkt des Unfalls nicht gewesen sein.

ksl

Erstmeldung, 19.30 Uhr:

Zu einem schweren Unfall ist es am frühen Samstagabend in Seebruck gekommen. Dabei ist ein junger Mann, Jahrgang 1992, am rechten Rand der Staatsstraße St2095 in Richtung Prien am Chiemsee zu Fuß unterwegs gewesen. Nahe dem Abzweig nach Esbaum hat ihn ein Autofahrer übersehen und angefahren.

Wie es zu dem schweren Unfall kommen konnte, ist derzeit unklar. Der schutzlose Fußgänger hat bei dem Aufprall schwere Verletzungen erlitten und ist ins Krankenhaus gebracht worden.

Die Feuerwehr hat den Verkehr während des Einsatzes einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

ksl/kaf

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser