Energiewende

Seehofer: Gegen Stromtrasse „alle Register ziehen“

+
Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) will den Bau der umstrittenen Gleichstromtrasse verhindern.

Neuburg - Der Bau der Stromtrasse von Sachsen-Anhalt nach Schwaben ist umstritten. Nun hat sich auch Ministerpräsident  Horst Seehofer  (CSU) gegen das Projekt ausgesprochen.

„Ich persönlich und die bayerische Staatsregierung halten die Stromtrasse nicht für notwendig. Und wir werden alles dafür tun, dass sie nicht kommt“, sagte der CSU-Vorsitzende am Freitag bei einer Kundgebung von rund 500 Trassengegnern im Neuburger Ortsteil Bergen.

Und er wage auch die Prognose, dass die Stromleitung nicht kommen werde. Er werde jedenfalls alles einsetzen und „alle Register ziehen“. Er betrachte dies als seine politische Verpflichtung und Verantwortung und werde alles tun, dieser Verantwortung gerecht zu werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser