Bei Auswärtsspiel am Freitag in Selb

Starbulls-Fan mit Messer randaliert in Eisstadion

  • schließen

Selb/Rosenheim - Mit 0:4 sind die Starbulls Rosenheim am Freitagabend beim Oberliga-Auswärtsspiel bei den Selber Wölfen "baden" gegangen. Weit schlimmer als das Ergebnis war jedoch das Verhalten eines Rosenheimer Anhängers:

Los ging das Ganze laut einem Bericht der Frankenpost bereits zu Spielbeginn, als der 32-Jährige den Gang im Stadion nicht freihielt und sich wiederholt den Anweisungen von Ordnern widersetzte. Als Polizisten den Mann kontrollieren wollten, wurden die Beamten beleidigt. Das Ganze schaukelte sich immer weiter hoch, bis der Mann sich in der Stadiongaststätte derart daneben benahm, dass er einen Platzverweis erhielt.

Dagegen leistete der 32-Jährige, der offenbar aus Nußdorf stammen soll, erheblichen Widerstand. Deswegen wurde er von der Polizei in Gewahrsam genommen. Bei der Durchsuchung fand die Polizei dann auch noch ein Messer griffbereit in dessen Hosentasche. Jetzt ermitteln Polizei und Staatsanwaltschaft.

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT