Heimlich geraucht: Klo-Häuschen fliegt in die Luft

Selb - Zwei Mädels (13/14) wollten eigentlich nur heimlich auf einem öffentlichen Klo eine rauchen. Doch dann knallte es - und es gab zwei Schwerverletzte!

Wie die Bild-Zeitung berichtet, wollten sich zwei Schülerinnen (13/14) auf einer öffentlichen Toilette in Selb heimlich eine Zigarette rauchen. Um den Gestank zu "übertünchen", versprühten die beiden Deospray - mit fatalen Folgen: Als sie die Kippe anzündeten, kam es zum großen Knall.

Das gesamte Toiletten-Häuschen flog in die Luft - und die Mädels mussten mit schweren Verbrennungen in Krankenhäuser gebracht werden. Die 13-Jährige musste sogar in eine Spezialklinik nach Nürnberg geflogen werden.

Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Staatsanwaltschaft sagte der Bild: "Wir müssen den Sachverhalt klären - dann bewerten wir, ob der 14-Jährigen ein strafrechtlich relevantes Verhalten zukommt oder nicht.“

redro24/mw

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser