Heimlich geraucht: Klo-Häuschen fliegt in die Luft

Selb - Zwei Mädels (13/14) wollten eigentlich nur heimlich auf einem öffentlichen Klo eine rauchen. Doch dann knallte es - und es gab zwei Schwerverletzte!

Wie die Bild-Zeitung berichtet, wollten sich zwei Schülerinnen (13/14) auf einer öffentlichen Toilette in Selb heimlich eine Zigarette rauchen. Um den Gestank zu "übertünchen", versprühten die beiden Deospray - mit fatalen Folgen: Als sie die Kippe anzündeten, kam es zum großen Knall.

Das gesamte Toiletten-Häuschen flog in die Luft - und die Mädels mussten mit schweren Verbrennungen in Krankenhäuser gebracht werden. Die 13-Jährige musste sogar in eine Spezialklinik nach Nürnberg geflogen werden.

Der entstandene Schaden wird auf 10.000 Euro geschätzt. Die Staatsanwaltschaft sagte der Bild: "Wir müssen den Sachverhalt klären - dann bewerten wir, ob der 14-Jährigen ein strafrechtlich relevantes Verhalten zukommt oder nicht.“

redro24/mw

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser