Sprengsatz: Mann verliert Hand und fährt selbst in Klinik

Schwandorf/München - Bei der Explosion des selbstgebauten Sprengkörpers ist am Freitag einem Mann aus Schwandorf  die linke Hand abgerissen worden. Trotz der Verletzung setzte sich der Mann noch selbst ans Steuer.

Der 47-Jährige fuhr dann noch mit dem eigenen Pkw ins Krankenhaus nach Schwandorf, wie das Landeskriminalamt (LKA) in München weiter mitteilte. Polizei und Rettungsdienst fanden wenig später am Tatort nahe der Kreisstraße 2 im Landkreis Schwandorf in der Oberpfalz die abgetrennte Hand und brachten sie auch in die Klinik.

Experten des LKA nahmen Ermittlungen auf. Über Hintergründe oder nähere Umstände des Vorfalls lägen noch keine Erkenntnisse vor, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser