Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Kripo Erding sucht Zeugen

Seniorin (83) leblos auf Baustelle in Freising gefunden

Auf einer Baustelle in Freising wurde am Mittwochnachmittag (21. Juli) eine leblose Frau aufgefunden. Die 83-Jährige verstarb wenig später in einem Krankenhaus. Die Kriminalpolizei Erding geht von einem Unfallgeschehen aus und sucht Zeugen.

Die Pressemitteilung im Wortlaut

Am Nachmittag des 21. Juli fanden Arbeiter gegen 16.15 Uhr auf einer Baustelle in der Mainburger Straße in Freising eine leblose Person auf. Die Frau war ca. einen Meter tief in einen Kanalaushub gefallen. Trotz sofortiger Hilfeleistung in Form von Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer und Rettungsdienst verstarb die Seniorin wenig später im Klinikum Freising.

Aufgrund der bisherigen Ermittlungen, die von der Kriminalpolizeiinspektion Erding übernommen wurden, wird von einem Unfallgeschehen ausgegangen. Bislang stehen weder der Zeitpunkt noch der genaue Hergang des Unfalls fest.

Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Erding unter 08122/9680 zu melden.

Pressemitteilung Polizei Oberbayern Nord

Rubriklistenbild: © Monika Skolimowska / dpa

Kommentare