Sepp Krätz am Donnerstag wieder vor Gericht

+
Sepp Krätz muss am Donnerstag vors Gericht.

München - Am Donnerstag muss Wiesn-Wirt Sepp Krätz wieder vors Münchner Amtsgericht -  es geht dabei um einen von ihm erhobenen Einspruch.

 Der Chef vom Hippodrom hatte am letztjährigen Oktoberfest-Eröffnungstag einen vermeintlich säumigen Putzmann gegen Oberschenkel und Schienbein getreten. Der 56-jährige Krätz bekam wegen vorsätzlicher Körperverletzung einen Strafbefehl über 18 000 Euro – und erhob dagegen Einspruch. Im Strafbefehl heißt es, dass Krätz „ohne Vorwarnung“ zum Fußtritt ausgeholt habe.

tz

Quelle: oktoberfest.bayern

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser