Gut sieben Kilo Rauschgift beschlagnahmt

Oberaudorf - Ein dicker Fisch ist jetzt den Rosenheimer Schleierfahndern ins Netz gegangen. Insgesamt stellten sie einen Kilo Kokain und mehr als sechs Kilo Marihuana sicher.

Den aufmerksamen Blicken der Zivilfahnder der Polizeiinspektion Fahndung Rosenheim ist die Sicherstellung von einem Kilogramm Kokain und rund 6,3 Kilogramm Marihuana zu verdanken.

Die Polizeibeamten kontrollierten am Dienstag, 1. März, gegen 7.20 Uhr in Höhe Oberaudorf einen Mercedes 220 CDI mit Hamburger Kennzeichen. Am Steuer saß ein 46-jähriger niederländischer Türsteher, der von Aachen kommend in Richtung Süden unterwegs war.

Bei einer eingehenden Durchsuchung seines Fahrzeugs fanden die Beamten im Kofferraum zwei Pakete. In den mit rosafarbenem Geschenkpapier verpackten Behältnissen befand sich das Rauschgift.

Der Drogenkurier wurde festgenommen.

Die sofort verständigte Gemeinsame Ermittlungsgruppe Polizei & Zoll des Bayerischen Landeskriminalamtes (LKA) und des Zollfahndungsamtes München (GER Südbayern) übernahm die Sachbearbeitung. Die Ermittlungen werden in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Traunstein geführt.

Bei seiner Vernehmung machte der 46-Jährige keine Angaben. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der Drogenkurier dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Rosenheim vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Der 46-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Pressemitteilung Bayerisches Landeskriminalamt

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser