Elf Wochen altes Baby in Unfall verwickelt

Siegsdorf - Eigentlich hatte der 21-jährige Ruhpoldinger Vorfahrt- doch die wurde von einem indischen Fahrer missachtet. Es kam zum Unfall, auch ein elf Wochen altes Baby war involviert:

Am 26. März missachtete ein 33-jähriger ausländischer Fahrzeugführer mit seinem Seat die Vorfahrt eines 21-Jährigen aus Ruhpolding. Der indische Staatsangehörige wollte die Staatsstraße 2098 von Höpfling kommend überqueren und stieß mit dem in Richtung Ruhpolding fahrenden Wagen zusammen. Durch den Aufprall kamen beide Fahrzeuge erst in der angrenzenden Wiese zum Stehen.

Beide Fahrzeugführer wurden nur leicht verletzt, kamen aber vorsorglich in umliegende Krankenhäuser. Im Fahrzeug des Inders befanden sich weitere vier Personen, darunter ein elf Wochen altes Baby. Dieses blieb nach ersten Erkenntnissen, genauso wie die weiteren Insassen unverletzt, kam aber vorsorglich zur Untersuchung ins Klinikum Traunstein.

Die Staatsanwaltschaft ordnete eine Sicherheitsleistung bei dem Indischen Staatsangehörigen an.

Pressemittteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser