Siemens gibt Lieferzentrum Nürnberg ab

Nürnberg - Der Siemens-Konzern will sein Nürnberger Lieferzentrum (LZN) mit 81 Beschäftigten künftig von einem externen Logistikunternehmen betreiben lassen.

 “Es gibt solche Pläne“, bestätigte ein Siemens-Sprecher in München Informationen der IG Metall. Grund für die Überlegung sei, dass die Verpackungsarbeiten für den Unternehmenssektor Industry nicht zum Kerngeschäft gehörten.

Siemens will nun mit den Betriebsrat Gespräche über einen sogenannten Betriebsübergang mit Bestandsschutz führen. Rudi Lutz, zweiter Bevöllmächtigter der IG Metall Nürnberg, befürchtet jedoch für die Mitarbeiter “eine in jeder Hinsicht unsichere Zukunft“. Der Konzern versuche, sich “jeglicher sozialer Verantwortung für die Menschen im LZN zu entziehen“.

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser