Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Schrecklicher Unfall am Mittwochabend in Niederbayern

Senior (†77) rast auf B12 mit Auto in Gegenverkehr und Lkw – tot

Tödlicher Unfall B12 Simbach Pocking
+
Schrecklicher Unfall auf der B12 zwischen Simbach und Pocking.

Simbach/Pocking – Auf der B12 (München - Passau) hat sich am Mittwochabend (21. Dezember) ein schrecklicher Unfall ereignet. Dabei kam ein Senior ums Leben.

Update, 6.50 Uhr - 77-Jähriger stirbt am Unfallort

Inzwischen steht fest: Bei dem tödlich verunglückten Autofahrer handelte es sich um einen 77 Jahre alten Mann. Dies berichtet die Deutsche Presseagentur (dpa) unter Berufung auf einen Polizeisprecher. Der Senior war nach dem Crash eingeklemmt worden und konnte erst nach Stunden befreit werden. Ein Notarzt konnte nur noch seinen Tod feststellen. Unfallhergang und -ursache sind weiterhin unklar.

Die Erstmeldung:

Der Autofahrer war gegen 20.15 Uhr auf der Bundesstraße zwischen Simbach und Pocking unterwegs, als er auf Höhe Waldstatt/Kirchham aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Wagen rauschte in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden Lastwagen.

Die Folgen waren verheerend: Der Autofahrer wurde schwer eingeklemmt und durch den heftigen Aufprall so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Fahrers feststellen. Neben Rettungsdienst, Notarzt und Polizei waren auch die Feuerwehren aus Kirchham, Pocking und Schönberg im Einsatz.

Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt

Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt. © ZEMA Medien
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt. © ZEMA Medien
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt. © ZEMA Medien
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt. © ZEMA Medien
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt. © ZEMA Medien
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt
Tödlicher Unfall auf B12 zwischen Simbach und Pocking beil Waldstatt. © ZEMA Medien

Die Bundesstraße war bis tief in die Nacht in beiden Fahrtrichtungen gesperrt. Außerdem wurde ein Gutachter an die Unfallstelle bestellt, der gemeinsam mit der Polizei nun den genauen Hergang und die genaue Ursache ermitteln soll. Der Pkw, der eine Passauer Zulassung hatte, erlitt Totalschaden. Auch der Lastwagen war nach dem Crash nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Über etwaige Verletzungen beim Lkw-Fahrer lagen am Donnerstagmorgen keine Informationen vor.

mw

Kommentare