Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Taxi der besonderen Art

So rettete die Polizei einem Gymnasiasten das Abi

Ungewöhnlicher Einsatz: Zwei hilfsbereite Polizisten haben einem 18-Jährigen aus dem Kreis Bad Kissingen möglicherweise das Abitur gerettet.

Fuchsstadt – Die Polizei, dein Freund und Helfer: Diesem Motto wurden zwei Polizisten in Fuchsstadt (Bad Kissingen) gerecht. Ein 18-jähriger Gymnasiast war mit leerem Tank auf dem Weg zu seiner mündlichen Geografie-Prüfung mit dem Auto liegen geblieben. Eine zufällig vorbeifahrende Streife wurde auf ihn aufmerksam. Den Beamten habe er daraufhin kreidebleich erklärt, dass er in zehn Minuten seine Abiprüfung habe, teilte die Polizei mit.

Die Ordnungshüter zögerten nicht lang, schoben das Auto von der Straße und chauffierten den jungen Mann kurzerhand zu seiner Schule. Gerade noch rechtzeitig sei er dort am Mittwochnachmittag angekommen und „mit aufmunternden Worten“ abgesetzt worden. „Wir hoffen natürlich, dass die Prüfung trotz des kurzen Schockmomentes erfolgreich verlaufen ist. Wir drücken jedenfalls die Daumen“, sagte ein Sprecher.

Eine junge Mutter aus Lichtenfels (Bayern) musste wegen eines medizinischen Notfalls ins Krankenhaus. und hatte keinen Betreuer für ihre Kinder. Die Polizei wurde zum Freund und Helfer.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare