Sohn erstochen: Zehn Jahre Haft für Vater

Nürnberg - Ein 70 Jahre alter Mann aus Fürth ist wegen Totschlages an seinem Sohn zu zehn Jahren Haft verurteilt worden.

Lesen Sie auch:

Sohn mit Küchenmesser erstochen: Prozessauftakt

Das Landgericht Nürnberg-Fürth sah am Donnerstag nicht nur diese Tat als erwiesen an, sondern auch einen versuchten Totschlag. Nach der Tat hatte der Mann auch Polizisten mit dem Messer bedroht. Am 24. Juli 2010 war es in der Wohnung der Eltern zum tödlichen Familienstreit gekommen. Der Vater holte ein Messer aus der Küche und stach zweimal auf seinen 39 Jahre alten Sohn ein. Der Angeklagte hatte in dem zweitägigen Prozess geschwiegen, die Tat aber früher bei der Polizei und vor dem Ermittlungsrichter eingeräumt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser