"Achim" verliert an Einfluss

Folgen auf Rekordhitze nun Gewitter?

+
Wie hier am Elbufer in Dresden nutzten viele den hochsommerlichen Sonntag für ein Bad in der Sonne

Landkreis - Den heißesten Tag des Jahres verbrachten die meisten Deutschen im Freien. Für die nächsten Tage bahnen sich jedoch kräftige Gewitter an.

Das aktuelle Wetter und die Vorhersage für die kommenden Tage finden Sie hier

Über Deutschland macht sich Gewitterluft breit. Nach dem heißesten Tag des Jahres am Sonntag kletterten auch am Montag die Temperaturen schon am Vormittag Richtung 30 Grad. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) meldete um 10.00 Uhr aus Potsdam 28,8 Grad, in Berlin-Tegel war es zu dieser Zeit 28,6 Grad und im thüringischen Gera 28,7 Grad heiß.

Impressionen vom Hitze-Wochenende

Hoch "Achim" hat Deutschland im Griff - Neue Bilder

Hitzehoch „Achim“ verliert aber an Einfluss und macht Platz für Tiefs von der Nordsee mit feuchter Luft. „Und damit haben wir jetzt beste Zutaten für eine brisante Mischung: Hohe Temperaturen und feuchte Luft sind gut für kräftige Gewitter“, sagte DWD-Meteorologin Dorothea Paetzold. Diese gewitterträchtige Luftmischung werde bis Mittwoch erhalten bleiben.

Noch gilt allerdings eine Hitzewarnung für Montag und Dienstag.

Am Montag wird in der Region - Stadt und Landkreis Rosenheim sowie die Landkreise Mühldorf, Altötting, Traunstein und Berchtesgadener Land - bei gefühlten Temperaturen über 33 Grad eine starke Wärmebelastung erwartet. Am Dienstag wird eine extreme Wärmebelastung bis in Höhen von 600 Metern mit gefühlten Temperaturen von mehr als 38 Grad erwartet, über 600 Meter besteht eine starke Wärmebelastung. Heute ist der zweite Tag der Warnsituation in Folge.

Hinweise des Wetterdienstes:

Starke Wärmebelastung stellt eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Gefährdet sind insbesondere ältere, pflegebedürftige oder kranke Menschen, aber auch Säuglinge und Kleinkinder. Allgemeine Handlungsanweisungen für das Vorgehen bei großer Hitze finden Sie unter: http://www.lgl.bayern.de/gesundheit/praevention/sonne_hitze/hitze_sonne_schutz.htm.

Die Warnung gilt von heute, 11 Uhr, bis Dienstag, 21. August, 19 Uhr.

dpa/dwd

Wie haben Sie den Rekord-Sonntag verbracht und was sind Ihre Tipps für die kommenden Tage? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und diskutieren Sie mit

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser