143 Werke im Millionenwert

Spektakuläre Dürer-Schenkung an Stadt Nürnberg

Nürnberg - Kupferstiche, Radierungen und Holzschnitte: Die Stadt Nürnberg hat eine der bedeutendsten Kunstschenkungen ihrer Geschichte erhalten.

143 sehr gut erhaltene Originale Albrecht Dürers (1471-1528) - Kupferstiche, Radierungen und Holzschnitte - wurden der Stadt Nürnberg am Dienstag offiziell von der Nürnberger Industriellenfamilie Diehl überreicht. „Der Kunstschatz hilft uns, unsere Identität als Dürer-Stadt zu unterstreichen und voranzutreiben“, sagte Oberbürgermeister Ulrich Maly (SPD). 

Kunsthistoriker schätzen, dass der Wert der Sammlung im siebenstelligen Bereich liegt. Ausgewählte Exemplare werden vom 15. April bis zum 17. Juli im Albrecht-Dürer-Haus in einer Sonderausstellung zu sehen sein.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser