Spektakuläre Rettungsaktion in München

BMW blockiert Retter: Großer Einsatz für eine kleine Ente

+
Die Einsatzkräfte konnten das in den Gully gefallene Küken zwar schnell finden. Weil aber ein geparktes Auto im Weg stand, konnten sie es nicht erreichen

München - Ein spektakulärer Rettungseinsatz zog am Freitag (3. Juli) zahlreiche Schaulustige in München an. Die Feuerwehr rettete ein kleines Entenküken.

Zu einem tierischen Einsatz ist es am Freitagnachmittag in der Königinstraße gekommen. Eine aufmerksame Fußgängerin hatte beobachtet, wie ein kleines Küken in einen Gully gefallen ist und alarmierte die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte konnten zwar den kleinen Vogel lokalisieren aber wegen einem geparkten Fahrzeug war es vorerst unmöglich, ihn aus seiner Not zu befreien. 

Der von der Polizei bereits ermittelte Fahrzeughalter konnte nicht erreicht werden. Aus diesem Grund mussten die Retter kreativ werden: Ein Löschfahrzeug mit Verstärkung und einem Hebekissen wurde angefordert. So konnten die Einsatzkräfte den geparkten BMW anheben, den Gullydeckel öffnen und das Küken aus seiner beengten Lage befreien. Durch den Hebevorgang wurde auch die Alarmanlage des geparkten Fahrzeugs ausgelöst und lockte dadurch einige Zuschauer aus einem nahe gelegenen Cafe an.

Das gerettete Entenküken.

Um das weitere Wohlergehen des Vogels kümmert sich nun eine Polizistin, die im privaten Bereich Erfahrung mit der Aufzucht von Kleinvögeln hat.

mh/Feuerwehr München

Kommentare