Nach Kollision mit anderem Auto

Spektakulärer Unfall mitten in München: Lexus landet auf dem Dach - mehrere zehntausend Euro Schaden

Mitten in München ist ein Lexus nach einer Kollision mit einem Mercedes auf dem Dach gelandet. Die beiden Fahrer hatten Glück im Unglück
+
Mitten in München ist ein Lexus nach einer Kollision mit einem Mercedes auf dem Dach gelandet. Die beiden Fahrer hatten Glück im Unglück.

Spektakulärer Unfall in der Landeshauptstadt: Mitten in München ist ein Lexus nach einer Kollision mit einem Mercedes auf dem Dach gelandet.

Update, 11.37 Uhr - Pressemitteilung der Polizei

Die Mitteilung im Wortlaut:

Am Dienstag, 13. April, gegen 11.45 Uhr, wurde über den Notruf 110 der Polizei ein Verkehrsunfall am Karlsplatz Stachus mitgeteilt und dass ein Auto nun auf dem Dach liegt. Daraufhin fuhren der Rettungsdienst, die Feuerwehr und Streifen der Münchner Polizei zur Unfallstelle. Vor Ort musste ein 63-jähriger Münchner als Fahrer eines Lexus medizinisch versorgt und leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden. Die anderen beiden Fahrer wurden nicht verletzt.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand befuhr ein 73-Jähriger aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck mit seinem Mercedes den rechten Fahrstreifen der Sonnenstraße in Richtung Stachus. Neben ihm fuhr der 63-Jährige mit seinem Lexus und neben diesem ein 45-jähriger Münchner mit seinem Opel.

Als der 73-Jährige nun den Fahrstreifen wechselte, stieß er mit dem Lexus des 63-Jährigen zusammen. Hierbei wurde das Fahrzeug derartig ausgehebelt, dass es sich um die Längsachse drehte und auf dem Dach zum Liegen kam. Hierbei schleuderte es auf den dritten Fahrstreifen, woraufhin der 45-jährige Opel-Fahrer nach links auswich, so dass es zwischen diesen beiden Fahrzeugen nicht zum Zusammenstoß kam.

An den Fahrzeugen kam es zu einem Sachschaden in Höhe von mehreren zehntausend Euro.

Für die Dauer der Unfallaufnahme und die Aufräumarbeiten musste die Sonnenstraße im Bereich der Unfallstelle circa zwei Stunden gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Münchner Verkehrspolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Erstmeldung, 6.20 Uhr

München - Wie die Feuerwehr mitteilte, war es am Dienstag gegen 11.44 Uhr mittags am Karlsplatzes zu dem Crash der beiden Fahrzeuge gekommen.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes war der Lexus, an dessen Steuer ein 64 Jahre alter Mann saß, ausgehebelt und aufs Dach geschleudert worden. Passanten hatten den Unfall beobachtet und in der Folge sofort den Notruf gewählt.

Beide Fahrer konnten bereits vor dem Eintreffen von Feuerwehr und Rettungsdienst ihre jeweiligen Autos verlassen. Aufgrund des Hergangs wurde der 64-Jährige zur Sicherheit in eine Klinik gebracht.

Die Fahrzeuge wurden mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, zudem der Brandschutz sichergestellt.

Während der Rettungsmaßnahmen musste der Karlsplatz in Fahrtrichtung Norden für den Verkehr komplett gesperrt werden. Zur Höhe des Schadens liegen derzeit noch keine Angaben vor. Die Ermittlungen der Polizei zum genauen Hergang laufen.

mh/Feuerwehr München

Kommentare