Stadtquartier „Auf AEG“ mit Bundespreis ausgezeichnet

+
Stadtquartier "Auf AEG"

Nürnberg/Berlin - Das Stadtquartier „Auf AEG“ im Nordwesten Nürnbergs ist mit einem bundesweiten Preis für integrierte Stadtentwicklung und Baukultur ausgezeichnet worden.

In der Kategorie „Gebäude und Stadtraum“ habe die Jury das lebendige, urbane Quartier gewürdigt, teilte der Nürnbergs Bau- und Planungsreferent Wolfgang Baumann am Freitag mit. Der Preis war bereits am Donnerstag von Staatssekretär Rainer Bomba vom Bundesbauministerium beim Stadtentwicklungskongress in Berlin übergeben worden. Die Auszeichnung des Ministeriums unter dem Titel „Stadt bauen. Stadt leben“ ist nach 2009 damit zum zweiten Mal vergeben worden.

Die AEG hatte das Gelände 1922 erworben und es dann ausgebaut. Nach der Nutzung als rund 160 000 Quadratmeter großes Industriegebiet wurde es von 2007 an zu einem Wohngebiet umgestaltet. Der Preis zeige, dass „wir mit der Umstrukturierung der Weststadt auf dem richtigen Weg sind“, betonte der Leiter des Stadtplanungsamtes, Siegfried Dengler. Dabei sei das Potenzial auf dem ehemaligen AEG-Gelände noch lange nicht ausgeschöpft. Der Nordteil sei noch nicht saniert.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser