Viel Verkehr rollt auf uns zu!

Landkreis - Das Ferienende in Bayern und Baden-Württemberg wird für volle Straßen sorgen. Hier finden Sie die ADAC Stauprognose für den 6. bis 10. Juni:

Auch am kommenden Wochenende bleiben viele deutsche Autobahnen voll. Donnerstag, der 7. Juni, ist in acht Bundesländern ein Feiertag (Fronleichnam) und wird viele Autofahrer in ein langes Wochenende locken. Bereits am Mittwochnachmittag rechnet der ADAC deshalb mit erhöhtem Verkehrsaufkommen. Am Samstag und Sonntag ist dann starker Rückreiseverkehr angesagt, da in Bayern und Baden-Württemberg die Pfingstferien enden. Auf folgenden Strecken sind abschnittsweise Staus und stockender Verkehr programmiert:

· Fernstraßen von und zur Nord- und Ostsee

· A 1 Köln – Bremen – Hamburg – Lübeck · A 2 Dortmund – Hannover

· A 3 Nürnberg – Würzburg – Frankfurt

· A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt

· A 6 Nürnberg – Heilbronn – Mannheim

· A 7 Füssen – Würzburg

· A 8 Salzburg – München – Stuttgart – Karlsruhe

· A 9 München – Nürnberg

· A 81 Singen – Stuttgart

· A 93 Kufstein – Inntaldreieck

· A 95 München – Garmisch-Partenkirchen

· A 99 Umfahrung München

Richtig verhalten: Die 11 besten Tipps gegen Stau

Das Wichtigste zum Thema Stau

In Hamburg findet am Sonntag, dem 10. Juni, der Motorradgottesdienst statt. Auf den Zufahrtsstraßen und im gesamten Innenstadtbereich der Elb-Metropole drohen erhebliche Engpässe. Zahlreiche Straßen und einige Autobahnanschlussstellen werden gesperrt sein.

Auch im Ausland werden die Straßen durch Ausflügler und den Rückreiseverkehr stark belastet sein. In Österreich, der Schweiz, Italien Slowenien und Kroatien sind viele deutsche Urlauber auf dem Heimweg. Besonders viel Geduld braucht also jeder, der am Samstag und Sonntag in Richtung Norden unterwegs sein wird.

(Presseaussendung ADAC)

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser