Volle Pisten – volle Autobahnen

Landkreis - Auf den Wintersportrouten kann es länger dauern. Hier finden Sie die ADAC-Stauprognose für das Wochenende 18. bis 20. Februar. **Mit Video**

Wer am kommenden Wochenende in Richtung Alpen unterwegs ist, sollte laut ADAC eine längere Fahrtzeit einplanen. Zum einen tummeln sich immer mehr Tages- und Wochenendausflügler auf den Autobahnen, zum anderen gibt es Winterferien in Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen und den Niederlanden. Vor allem am Samstag rechnet der Automobilclub abschnittsweise mit Staus auf den folgenden Strecken:

• A 3 Frankfurt – Würzburg – Nürnberg

• A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden

• A 5 Frankfurt – Karlsruhe – Basel

• A 7 Würzburg – Ulm – Füssen

• A 8 Stuttgart – München – Salzburg

• A 9 Berlin – Nürnberg – München

• A 10 Autobahnring Berlin

• A 72 Chemnitz – Hof

• A 93 Inntaldreieck – Kufstein

• A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen

• A 99 Umfahrung München

In Garmisch-Partenkirchen enden am Sonntag, 20. Februar, die alpinen Ski- Weltmeisterschaften. Zum Abschluss werden noch einmal viele Besucher aus dem In- und Ausland erwartet. Ohne Staus wird es dabei auf der ohnehin schon stark belasteten Verbindung A 95 / B 2 München – Garmisch-Partenkirchen nicht abgehen.

Die Winterreisewelle macht sich auch auf den Fernstraßen im benachbarten Ausland bemerkbar. Vor allem in Österreich muss man Behinderungen einkalkulieren, da dort in einigen Landesteilen Ferien beginnen oder enden. Aber auch in Italien und der Schweiz dürften die Autobahnen und die direkten Zufahrten in und aus den Wintersportgebieten gut gefüllt sein.

(Presseaussendung ADAC)

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser